Zum Newsportal

Bürgerwerkstatt zur Zukunftsstadt Ulm 2030

Pressemitteilung vom 26.01.2018

In der Bürgerwerkstatt zur 2. Phase der Zukunftsstadt startet die Digitale Agenda der Stadt Ulm nach spannenden Impulsen in gemeinsame Diskussionen, wie die Zukunft in einem digitalen Ulm 2030 aussieht. In Workshops soll herausgefunden werden, wie sich die Ulmer- und Ulmerinnen die Bildungseinrichtung der Zukunft denken, was für Ängste und Erwartungen im Hinblick auf digitales Arbeiten bestehen oder was für Erwartungen Sie an zukünftige Mobilitätsangebote haben.



In 6 unterschiedlichen Themenblöcken will die Zukunftsstadt am 02. und 03.Februar ab 10 Uhr im Stadthaus Ulm Ihre Meinung hören.

Programm

Freitag 02.02.2018

Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister der Stadt Ulm Herrn Martin Bendel

10 - 12 Uhr Gesundheit, Demografie und Alter

Themen u.a. Selbstbestimmtes Leben zuhause, Bürgermentor-/innen

13 - 15 Uhr Gesellschaft, Verwaltung und Politik

Themen u.a. Anforderungen an "Smart Citys", Transparenzsatzung, Demokratielabor

16 - 18 Uhr Mobilität, Energie und Vernetzung

Themen u.a. Vernetzte Mobilitätsangebote, Ulm-ID



Samstag 03.02.2018

10 - 12 Uhr Wirtschaft, Beschäftigung und Arbeit

Themen u.a. "Citysens" - Smarte städtische Infrastruktur, Ulm- ID

13 - 15 Uhr Bildung, Forschung und Technologie

Themen u.a. Mädchen & Technik, Bildungseinrichtung der Zukunft, Verschwörhaus Phase 3

16 - 18 Uhr Freizeit, Kultur und Soziales

Themen u.a. Offene Kulturdaten, Digitales Bürgerschaftsarchiv

Im Anschluss gibt es an beiden Tagen jeweils eine After-Show-Party im Verschwörhaus (Weinhof 9)

Teilnehmen kann jeder - die Teilnahme ist kostenlos, Fachkenntnisse und Anmeldung sind nicht erforderlich.

Keine Zeit? Dann gibt es ab dem 05.02. die Möglichkeit sich am Online-Dialog unter www.zukunftsstadt-ulm.de zu beteiligen.

Testfeld | Open Innovation Labor

"Ulm wird digital - Bürgerwerkstatt zur Zukunftsstadt Ulm 2030 am 02. und 03. Februar im Stadthaus Ulm"

Branche Sonstige
gegründet2017
Firmenprofil