Zum Newsportal

Mehr Wissen wissen | Nr. 33

Firmennews vom 10.04.2018

Die ausnehmend langlebige ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“ spielt zwar in München, doch die Kulissen dieser Straße und die beiden Studios für Innenaufnahmen nden sich in Köln.
Um innerhalb von meist äußerst knapper Terminvorgaben alles zu bauen, was der Zuschauer an Kulisse zu sehen bekommt, unterhält der WDR eine schlagkräftige Bühnenwerkstatt mit Schreinerei vor Ort. Die Nersinger Firma MAKA trägt mit einem Vier-Achs-CNC-Bearbeitungs- zentrum zu dieser Schlagkraft bei. Denn die Herstellung der oft großformatigen Ausstattungs- teile erfordert eine besondere CNC-Fräsmaschine, mit der die Schreiner und Tischler Platten im Format von bis zu 2 x 5 Meter verarbeiten können.

CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control) sind Werkzeugmaschinen, die durch den Einsatz moderner Steuerungstechnik in der Lage sind, Werkstücke mit hoher Präzision auch für komplexe Formen automatisch herzustellen. Mit mehr als 170 Mitarbeitern entwickelt und produziert die MAKA Systems GmbH in Nersingen bei Ulm CNC-Spezialmaschinen für die Holz-, Aluminium-, Kunststoffbearbeitung und den Modellbau. In den mehr als 60 Jahren seit der Gründung wurde aus dem Familienunternehmen MAKA – Max Mayer Maschinenbau GmbH die global agierende MAKA Systems GmbH.

MAKA beteiligt sich seit Jahrzehnten an Forschungsprojekten mehrerer Hochschulen. Die Stärke von MAKA liegt allerdings nach wie vor im Bau von CNC-Bearbeitungszentren und ganzheitlichen Branchenlösungen auf höchstem technologischen Niveau. Prozessoptimierung, Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit werden genutzt von führenden Firmen im Automobil-, Flugzeug-, Schienenfahrzeug-, Caravan- und Yachtbau sowie bei Herstellern von Fassaden, Mö- beln, Türen, Fenstern und Treppen.

www.maka.com

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm

Wer verlegt die Lindenstraße von München nach Köln?

Branche Organisationen und Institutionen
gegründet2000
Firmenprofil