Zum Newsportal

Gesprächsreihe des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Pressemitteilung vom 29.01.2021

"Anstöße" mit Professor Harald Lesch: Der Mensch und die Natur – ein großes Missverständnis
Mittwoch, 10. Februar 2021, 18 Uhr
Ort: Online

Der Mensch, als Teil der Natur, verursacht seit mindestens zwei Jahrhunderten eine immer größere Krise. Er unterliegt dem Missverständnis der Unendlichkeit, er glaubt an die Unerschöpflichkeit der Schöpfung. In den letzten Jahrzehnten sind Krisen zwar aus unserem Sprachgebrauch verschwunden – niemand spricht mehr von Energiekrise, sondern nur von Energiewende – aber an den Indikatoren lässt sich ablesen, dass sich die Krisen längst zum Dauerzustand, den Katastrophen gemausert haben. Und allmählich kommt die von uns so stark malträtierte Umwelt immer näher und dringt als Zoonose sogar in unsere Körper ein. Ein Plot für einen Gruselfilm, der leider bittere Wirklichkeit geworden ist.

Zum Referenten

Harald Lesch ist ein deutscher Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Hörbuchsprecher. Er ist Professor für Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München.


Zur Online-Anmeldung


Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm

Gesprächsreihe des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Branche Organisationen und Institutionen
gegründet2000
Firmenprofil