Zum Newsportal

Mehr Wissen wissen | Nr. 38

Firmennews vom 11.10.2018

Qualität „made in Germany“ in der Entwicklung von Wirbelsäulensystemen sowie der Pro- duktion und des Vertriebs von Implantaten, die bei Verletzungen und Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule zum Einsatz kommen – dafür steht das Unternehmen ulrich medical mit Sitz in Ulm.

Zum Portolio gehören darüber hinaus Kontrastmittelinjektoren für Computer- und Kernspintomographie sowie Angiographie und technologisch führende Geräte zur Unterstützung der modernen bildgebenden Diagnostik. Als einer der wenigen in der Branche entwickelt und produziert das Unternehmen in Deutschland, obwohl es mittlerweile weltweit operiert. Die Produkte entstehen unter Einsatz modernster Fertigungstechnologie direkt am Stammsitz in Ulm.

Seit mehr als 100 Jahren setzt das mittelständische Familienunternehmen ulrich medical Maßstäbe mit erstklassiger Medizintechnik. Gegründet wurde das Unternehmen 1912 in Ulm von Heinrich C. Ulrich. Schwerpunkt waren zu Beginn die Herstellung und der Vertrieb von chirurgischen Instrumenten, von Anfang an war eine orthopädische und chirurgische Werkstatt dem Unternehmen angegliedert. Bereits 1925 erreichte der Sohn des Gründers, Max Ulrich, die Expansion des Unternehmens und den weltweiten Vertrieb der Produkte. 1978 erfolgte dann der Einstieg in die Produktion von Wirbelsäulenimplantaten, ab 1985 ging es schnell weiter mit der Entwicklung von Medizintechnik.

Um den Geschäftserfolg weiter auszubauen hat ulrich medical im Januar 2006 das Tochterunternehmen ulrich medical USA, Inc. in St. Louis im Bundesstaat Missouri gegründet, 2017 wurde die eigene Vertriebsgesellschaft ulrich medical France SAS in Colomiers bei Toulouse gegründet. Heute liegt die Unternehmensleitung in den Händen der bereits vierten Generation.

www.ulrichmedical.de

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm

Wer verhilft zu Rückgrat?

Branche Organisationen und Institutionen
gegründet2000
Firmenprofil