Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

Auto fahren, Umwelt schonen, Gutes tun Ulmer Studenten gewinnen erste „Audi App Challenge“

Mit einer App, die umweltbewusstes Autofahren belohnt, haben drei Ulmer Masterstudenten die erste "Audi App Challenge" gewonnen. Über ein Semester lang entwickelten sie die Software-Anwendung "midosa", die ausrechnet, wie viel Geld pro Strecke eingespart wird, wenn man umsichtig fährt. Der Betrag kann dann direkt an eine Hilfsorganisation gespendet werden. Mit dieser Idee setzten sich die Ulmer gegen fünf Teams aus ganz Deutschland durch.

Artikel lesen

„Impfung“ mit „Schlamm-Bakterien“ reguliert Immunsystem

Eine "Impfung" mit Umweltbakterien, die im Schlamm oder in Gewässern vorkommen, scheint Posttraumatischen Belastungsstörungen sowie weiteren stressbedingten Erkrankungen vorzubeugen. Dies haben Forscher um Prof. Stefan Reber im Mausmodell nachgewiesen. Ihre Forschungsergebnisse stützen die so genannte Old-Friends-Hypothese: Demnach kommen entzündliche körperliche und psychische Krankheiten in Gesellschaften mit wenig Kontakt zu den Umweltbakterien häufiger vor.

Artikel lesen

Mit Schnupfenviren gegen Krebs Innovationspreis der BioRegionen für molekulare Badehaube

Mit Schnupfen-Viren und einer "molekularen Badehaube" will PD Dr. Florian Kreppel den Krebs besiegen. Um die patentierte Methode zur klinischen Studie zu bringen, wollen Kreppel und sein Team ein Biotechnologie-Startup gründen. Aufwind erhalten die Forscher durch den Innovationspreis der BioRegionen, den sie kürzlich bei den Deutschen Biotechnologietagen in Leipzig erhalten haben.

Artikel lesen

Ulm bewirbt sich als Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren in Baden-Württemberg

Die Universität Ulm forscht im Bereich automatisiertes Fahren schon lange an der Spitze. Jetzt bewerben sich die Wissenschaftler um Prof. Klaus Dietmayer und Dr. Michael Buchholz um ein Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren in Baden-Württemberg. Mitantragssteller sind das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart sowie die Stadt Ulm. Im Erfolgsfall fördert das Land den Aufbau des Testfeldes mit 2,5 Millionen Euro.

Artikel lesen

Photosynthese als Vorbild: Chemiker entwickeln künstliches Blatt

Ohne Photosynthese kein Leben: Ständig stellen Pflanzen Zucker für die eigene Versorgung her. Der für Mensch und Tier notwendige Sauerstoff ist eigentlich nur ein Nebenprodukt. Doch noch immer sind die komplexen Vorgänge in den Blättern nicht vollständig verstanden. Dabei könnten sie wertvolle Hinweise für saubere Energiequellen und nachhaltige Energiespeicher liefern. In der renommierten Fachzeitschrift „Angewandte Chemie“ stellen die Ulmer Professoren Carsten Streb und Timo Jacob nun ein „küns

Artikel lesen

Milliardenschwere europäische Flaggschiff-Initiative: Quanten-Manifest mit Beteiligung aus Ulm

Mit einer milliardenschweren Flaggschiff-Initiative will die Europäische Kommission offenbar die „Quantenrevolution“ in Europa unterstützen. Am „Quantum Manifesto“, in dem diese Initiative gefordert wird, haben maßgeblich Forscher des Centers for Integrated Quantum Science and Technology (IQST) unter Federführung des Ulmer Professors Tommaso Calarco mitgewirkt.

Artikel lesen

Mikroskopie-Geschichte SALVE-Projekt mit neuem Hochleistungsmikroskop erfolgreich abgeschlossen

Es ist über vier Meter hoch, tonnenschwer und seine Gerätschaften füllen einen ganzen Raum: Das bildfehlerkorrigierte Niederspannungs-Transmissionselektronenmikroskop bietet völlig neue Einblicke in die atomare Welt der Materie, und es ist das erste seiner Art. Mit dieser Neuentwicklung findet zugleich das siebenjährige SALVE-Projekt seinen erfolgreichen Abschluss. Das SALVE-Mikroskop erlaubt sogar Aufnahmen von elektronenstrahlempfindlichen Materialien und Biomolekülen.

Artikel lesen

L-Bank Wirtschaftsforum Ulm-Ostwürttemberg am 9. Juni 2016 im Congress Centrum Ulm

Im Mittelpunkt stehen Workshops für Unternehmer zu den Themen Management Buy-out, Innovationsfinanzierung, Entwicklung Ländlicher Raum, Eigenkapital und Unternehmensnachfolge. Anhand von Best-Practice-Beispielen stellen Vertreter von Banken und Kammern sowie Firmeninhaber aus der Region dabei auch konkrete Finanzierungsstrategien vor. In einer Talkrunde diskutieren die Präsidenten der drei beteiligten Kammern über nachhaltiges Wirtschaften in der Region.

Artikel lesen