Zum Newsportal

„Wer jetzt nicht handelt, verliert den Anschluss“

Pressemitteilung vom 14.10.2022

Nachhaltige Transformation ist für Unternehmen unausweichlich. Das ist die klare Botschaft aller Speaker:innen bei den diesjährigen Ulmer Gesprächen der Unternehmensberatung Ingenics am 13. Oktober 2022. Mehr als 400 Teilnehmende tauschten sich bei der hybriden Veranstaltung zum Thema „Zielbild Nachhaltigkeit“ aus. Vorreiter in diesem Bereich zeigten in ihren Vorträgen auf, wie nachhaltige Transformation von Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich gelingen kann.

Die Speaker:innen von Alois Müller, Bosch, Porsche, Premium Aerotec, Schnellecke Logistics und Tsetinis Software decken alle Facetten der Nachhaltigkeit im Unternehmensumfeld ab: Von der Strategie über die Grüne Fabrik und nachhaltige Lieferketten bis hin zu Green Products und nachhaltige Innovationen. Aus allen Vorträgen lässt sich das Fazit ziehen, dass Unternehmen sich im Sinne der eigenen Zukunftsfähigkeit in Richtung Nachhaltigkeit transformieren müssen. Das sieht auch Andreas Hoberg, Ingenics Managing Partner und Gastgeber der Ulmer Gespräche, so: „Wer jetzt nicht handelt, verliert den Anschluss. Nachhaltigkeit ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Sie durchdringt alle Bereiche einer Organisation und muss bei allen Entscheidungen gegenwärtig sein.“

Schritt für Schritt zum nachhaltigen Unternehmen

Nachhaltiges Wirtschaften bedeute nicht zwangsläufig höhere Kosten, hob Prof. Oliver Herkommer, Ingenics Managing Partner, in seinem Impulsvortrag „Der Weg zur Zero Emission Company“ hervor. Wichtig sei, die richtigen und zielführenden Maßnahmen zu identifizieren und in kleine, machbare Schritte zu überschaubaren Kosten aufzuteilen.

„Wir brauchen mehr Tempo bei der nachhaltigen Transformation. Vor allem aber brauchen wir innovative Ideen für mehr Veränderung, um wieder Stabilität in den Wertschöpfungsketten zu erreichen“, so Prof. Herkommer angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheit.

Produzierende Unternehmen im DACH-Raum sieht Prof. Herkommer auf einem guten Weg in Richtung Nachhaltigkeit. Dies hätten die Ergebnisse der aktuellen Studie „Emissionsintensität von Produktions- und Fabrikstrukturen“ in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA gezeigt, an der 186 Fach- und Führungskräfte aus 19 Branchen teilgenommen haben. 60 Prozent der Teilnehmenden gaben an, die selbstgesetzten Klimaziele bis zum Jahr 2030 oder früher erreichen zu wollen.

Über die Ulmer Gespräche

Mit den Ulmer Gesprächen setzt Ingenics seit über 20 Jahren neue Impulse zu hochaktuellen Themen und trifft damit stets den Puls der Zeit. Führende Expertinnen und Experten teilen auf der großen Bühne und in kleinen Workshops ihre Erfahrungen. Dazwischen gibt es ausreichend Gelegenheit für den persönlichen Austausch.

Website Ulmer Gespräche

Ingenics AG

Zielbild Nachhaltigkeit: Wie nachhaltige Transformation von Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich gelingen kann.

Branche
  • Automotive und Nutzfahrzeugbau
  • IT und Mobile Communication
  • Life Science
  • FE-Dienstleistungen
  • Sonstige
Mitarbeiter500 – 1.000
gegründet1979
Firmenprofil