Zum Newsportal

Wie war's bei Beurer GmbH?

Pressemitteilung vom 25.01.2019

Bereits zum neunzehnten Mal hat der Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm (SUN) Unternehmen eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen einer Ulmer Firma zu werfen. Gastgeber war diesmal die Beurer GmbH, eines der traditionsreichsten und innovativsten Ulmer Unternehmen.

1919 als Produzent von Heizkissen und Bettwärmern gegründet, geriet das Unternehmen in den 1980ern Jahren immer mehr unter Druck.

Oberbürgermeister Ulm, Gunter Czisch
Aus der Krise heraus schaffte das Unternehmen den Wandel durch Innovation und entwickelte sich Schritt für Schritt zum heutigen Weltmarktführer für Elektrogeräte im Bereich „ Gesundheit und Wohlbefinden“.
Beurer ist Weltmarktführer für Elektrogeräte im Bereich „ Gesundheit und Wohlbefinden“.
Die Wandlungsfähigkeit des Unternehmens ermöglichte es, sich in einer sich ständig verändernden Umwelt zu behaupten, so Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter.
Geschäftsführender Gesellschafter, Marco Bühler
Begleitende Maßnahmen, wie beispielsweise kontinuierliche Prozessoptimierung oder die Einführung einer Fehlerkultur unterstützen dies bis heute. Insgesamt hätten Diversifikation und Globalisierung unter Berücksichtigung der verschiedenen Wettbewerbskräfte und der zukünftigen Trends der eigenen Märkte zum Erfolg des Unternehmens beigetragen, so Bühler.
Marketingleiterin, Kerstin Glanzer
Zum Schluss wurden noch einige Marktveränderungen durch die Digitalisierung kurz angesprochen.
Gespannt folgten die Gäste den Ausführungen.
Gespannt folgten die Gäste den Ausführungen, um Impulse für das eigene Handeln mitzunehmen.
Nach den Vorträgen konnten sich die Gäste beim "Get Together" austauschen.

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm

Transformation eines 100-jährigen Familienunternehmens in einer globalisierten und digitalisierten Welt

Branche Organisationen und Institutionen
gegründet2000
Firmenprofil