Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Newsbeiträge von Universität Ulm

nanuuu night

Mehr anzeigen

Die nanuuu-night dient der Vernetzung und dem Austausch zwischen den Unternehmen untereinander und zwischen Unternehmen den Studenten. Im Mittelpunkt stehen die Innovationen eines nanuuu-Unternehmens oder einer Branche. Nach einem kurzen Impuls ...

Weitere Informationen

nanuuu night

Erfolgsgeschichten

Mehr anzeigen

Hinter innovativen Erfindungen, ihrer Umsetzung und deren Unternehmen stehen immer Menschen mit Leidenschaften und Lebenszielen für Fortschritt und Weiterentwicklung. Sie haben den Drang nach Verwirklichung von Ideen zur Verbesserung ...

Weitere Informationen

nanuuu Erfolgsgeschichten

Photochemie für den Umwelt- und Klimaschutz

Wasserstoffmobilität, Klimaschutz und nachhaltige Energiespeicherung: Die Forschung der kürzlich berufenen Juniorprofessorin Dr. Andrea Pannwitz berührt gleich mehrere umweltpolitisch bedeutsame Themen. In ihrer neuen, bei der Vector Stiftung eingeworbenen Nachwuchsgruppe und im Transregio-Sonderforschungsbereich CataLight kann die Wissenschaftlerin ihre Interessen an Chemie und Umweltschutz kombinieren.

Artikel lesen

Online-Mikroskopiekurs im digitalen Sommersemester unverzichtbar

Im digitalen Semester bot das E-Learning-Angebot MyMi.mobile für Studierende medizinischer Studiengänge der Universitäten Ulm und Freiburg die einzige Möglichkeit, einen Histologie-Kurs zu absolvieren und den mikroskopischen Aufbau des menschlichen Körpers zu studieren. Rechtzeitig zum Start des digitalen Sommersemesters war eine neue, verbesserte Version der App verfügbar und wurde von den angehenden Medizinerinnen und Mediziner sehr gut angenommen.

Artikel lesen

Psychologie trifft Medizintechnik

Das Gehirn beim Gehen beobachten - nichts weniger tun Forschende der Universität und der TH Ulm im "Brain-Imaging-Lab". Mit einem Kooperationsprojekt zwischen Psychologie und Medizintechnik wollen Prof. Cornelia Herbert und Prof. Michael Munz die Gangrehabilitation von z.B. Schlaganfall-Patienten, Unfallopfern oder Personen mit neurologischen Erkrankungen verbessern. In einer Pilotstudie haben sie jetzt neuronale Marker identifiziert, die sich einzelnen Gangphasen zuordnen lassen.

Artikel lesen

„Welcome & Goodbye“ unter Corona-Bedingungen

Bei einer "Welcome & Goodbye"-Feier sind an der Universität Ulm elf neue Auszubildende begrüßt worden - dieses Mal unter Corona-Bedingungen im kleinen Kreis. Das Ausbildungsspektrum reicht von klassischen Verwaltungsberufen über technische Berufe bis hin zur Arbeit mit Tieren. Bei der Veranstaltung wie gewohnt gleichzeitig „fertige“ Auszubildende nach ihrem Abschluss verabschiedet.

Artikel lesen

Projektförderung für Alternsforscher

Alternsforscher aus Ulm und Barcelona wollen die Akute Myeloische Leukämie (AML) mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen. Dabei nehmen sie insbesondere das Zusammenspiel von Leukämiezellen mit ihrer Mikroumgebung ins Visier. Jetzt hat die spanische "La Caixa"-Stiftung das Forschungsvorhaben für eine Projektförderung von über 800 000 Euro ausgewählt. Federführend sind Dr. Maria Carolina Florian und der Ulmer Juniorprofessor Dr. Medhanie Mulaw.

Artikel lesen

Exzellente Platzierung für die Universität Ulm im THE-Ranking

Im neuen THE World University Ranking belegt die Universität Ulm deutschlandweit einen hervorragenden 13. Rang und kann etliche größere und ältere Hochschulen hinter sich lassen – darunter die Universitäten Stuttgart, Konstanz oder das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Insgesamt belegt die Uni Ulm weltweit Platz 140 aller verglichenen Universitäten. Im nun veröffentlichen Ranking des britischen Magazins Times Higher Education (THE) sind rund 1500 Universitäten aus 93 Ländern aufgeführt.

Artikel lesen

Ulmer Forschende filmen die „Geburt“ eines Kristalls

Forschende der Universität Ulm haben die "Geburt" eines Kristalls in Echtzeit gefilmt. Bisher gab es in der Literatur zwei Modelle, wie das Keimen einer Kristallstruktur ablaufen könnte. Jetzt haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler belegt, welches Modell zutrifft. Dazu wurden Eisenatome in so genannte Kohlenstoff-Nanoröhrchen eingebracht und mithilfe des bildfehlerkorrigierten Elektronenmikroskops TITAN live beobachtet.

Artikel lesen

Abwehrmechanismus im Speichel stoppt Zika-Virus, aber nicht SARS-CoV-2

Wird Küssen während der Coronavirus-Pandemie zum Risikoverhalten? Virologinnen und Virologen der Ulmer Universitätsmedizin haben untersucht, ob das Zika-Virus und das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) über Speichel von Mensch zu Mensch weitergegeben werden können. Für das Zika-Virus entdeckten sie einen neuen Abwehrmechanismus, der eine Infektion verhindern kann. Auf die Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 hat diese Speichelkomponente hingegen keinen Einfluss.

Artikel lesen

Nachhaltiger Textilkonsum im Schulunterricht

Im BNTextillabor soll nicht nur das Konsumverhalten von Jugendlichen erforscht, sondern bei den 14- bis 17-Jährigen auch ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Mode geschaffen werden. Die für den Einsatz im Unterricht entwickelten Materialien des gemeinsamen Forschungsprojekts der Universität Ulm und der TU Berlin stehen nun allen interessierten Schulen und Lehrkräften kostenlos zur Verfügung.

Artikel lesen