Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

nanuuu night

Mehr anzeigen

Die nanuuu-night dient der Vernetzung und dem Austausch zwischen den Unternehmen untereinander und zwischen Unternehmen den Studenten. Im Mittelpunkt stehen die Innovationen eines nanuuu-Unternehmens oder einer Branche. Nach einem kurzen Impuls ...

Weitere Informationen

nanuuu night

Erfolgsgeschichten

Mehr anzeigen

Hinter innovativen Erfindungen, ihrer Umsetzung und deren Unternehmen stehen immer Menschen mit Leidenschaften und Lebenszielen für Fortschritt und Weiterentwicklung. Sie haben den Drang nach Verwirklichung von Ideen zur Verbesserung ...

Weitere Informationen

nanuuu Erfolgsgeschichten

„Neue Wilde“ im Botanischen Garten

Vom 12. Juni bis zum 12. September ist im Botanischen Garten der Universität Ulm die Ausstellung „Neue Wilde – Globalisierung in der Pflanzenwelt“ zu sehen. Die Ausstellung des Verbands der Botanischen Gärten bietet neben zahlreichen Führungen und Workshops auch eine Informationsbroschüre zum Thema „Neophyten“. Darunter versteht man Pflanzen, die sich mit Hilfe des Menschen neue Verbreitungsgebiete erschließen.

Artikel lesen

Mit Sonnenlicht die Chemie-Industrie nachhaltiger machen

Einem Forschungsteam der Universitäten Ulm und Jena ist es gelungen, die Entwicklung solargetriebener Katalysatoren entscheidend voranzutreiben. Ihre optimierten Photokatalysatoren sind effektiver als herkömmliche thermische Katalysatoren und legen damit einen Grundstein für die nachhaltige Nutzung regenerativer Energien in der Chemie-Industrie. Der Vorteil: Für eine Umstellung der Prozesstechnik auf sonnenbasierte Verfahren braucht es keine großen Investitionen.

Artikel lesen

Neuer Vorstand im Quanten-Zentrum IQST

Das Zentrum für Integrierte Quantenwissenschaften und -technologie IQST in Ulm und Stuttgart vereint exzellente Grundlagenforschung mit der Entwicklung von Anwendungen mit Quantenvorteil. Ab sofort leiten Professorin Stefanie Barz von der Universität Stuttgart und Professor Fedor Jelezko von der Universität Ulm für vier Jahre die Geschicke des Zentrums.

Artikel lesen

Vom Feind zum Freund – Viren in der Medizin

Aus einem immer besseren und genaueren Verständnis der molekularen Ursachen vieler Krankheiten entwickelt sich gerade eine neue Generation biologischer Wirkstoffe. Diese neuartigen komplexen Biopharmazeutika auf der Basis von Viren oder Zellen werden die Art und Weise, wie wir Krankheiten behandeln, grundlegend verändern. Mit dieser nächsten Generation biologischer Wirkstoffe geht eine bislang unerreichte klinische Präzision einher.

Artikel lesen

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Großer Erfolg für die Universitäten Ulm und Jena: Der gemeinsame Sonderforschungsbereich CataLight zur Solarenergiewandlung wird mit mehr als 12 Millionen Euro weiter gefördert. Ziel des Konsortiums ist die Herstellung von umweltfreundlichem ("grünen") Wasserstoff auf dezentraler Basis. Auf dem Weg dahin sind in den vergangenen Jahren viele Grundlagen erarbeitet worden. Das Vorbild der Forschenden ist die natürliche Photosynthese.

Artikel lesen

Digitaler Zwilling

Der digitale Zwilling ist die Schlüsseltechnologie der Industrie 4.0. Die Lösungskonzepte werden zu einem wichtigen Instrument, um die Herausforderungen im Produktionsbetrieb effektiv anzugehen, insbesondere mit Blick auf Interoperabilität zwischen beteiligten Akteuren und deren Ressourcen in den Wertschöpfungsketten.

Artikel lesen