Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

Hands on: Instagram Praxis-Workshop Teil 2

Sie wollen sich selbst oder Ihr Unternehmen auch auf Instagram präsentieren? Der "Hands on: Instagram Praxis-Workshop" geht in die zweite Runde. Dieser Workshop ist für alle geeignet, die neue Medien und aktuelle Bilderplattformen, wie Instagram, bereits benutzen. Der Workshop der MfG (Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg) ist eine gute Gelegenheit die eigenen Skills mit dem Smartphone zu erweitern.
Anmelden können Sie sich bis zum 11. September 2019.

Artikel lesen

SORRIR-Projekt soll „Internet der Dinge“ zuverlässiger und sicherer machen

Das „Internet der Dinge“ ist eine feine Sache, wenn alles reibungslos und fehlerfrei funktioniert. Von der „Smart City“ über das „autonome Fahren“ bis zur „Fabrik der Zukunft“ geht nichts ohne digitale Systeme, deren Aufgabe es ist, interaktive Prozesse effizienter zu gestalten. Um solche IoT-Systeme robuster gegen Angriffe und weniger fehleranfällig zu machen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung ein Projekt der Universitäten Ulm und Passau mit insgesamt 1,5 Millionen Euro.

Artikel lesen

Baden-Württembergisches Konsortium entwickelt Schulungen zur Digitalisierung

Mit dem Projekt "Data Literacy und Data Science" wollen neun Hochschulen aus Baden-Württemberg die Kompetenzen kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Erfassung und Auswertung massiver Datenmengen stärken. Dazu haben die Partner unterschiedliche Schulungs- und Qualifizierungsangebote entwickelt -- die Federführung hat die School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Universität und TH Ulm.

Artikel lesen

Baden-Württembergisches Konsortium entwickelt Schulungen zur Digitalisierung

Mit dem Projekt "Data Literacy und Data Science" wollen neun Hochschulen aus Baden-Württemberg die Kompetenzen kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Erfassung und Auswertung massiver Datenmengen stärken. Dazu haben die Partner unterschiedliche Schulungs- und Qualifizierungsangebote entwickelt -- die Federführung hat die School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Universität und TH Ulm.

Artikel lesen

Wissenschaftspreis der Stadt Ulm für PD Dr. Sandra Lang

Der „Wissenschaftspreis der Stadt Ulm“ für die Universität geht in diesem Jahr an PD Dr. Sandra Lang. Die Physikerin forscht am Institut für Oberflächenchemie und Katalyse an innovativen und kostengünstigen Nano-Materialien, die sich – nach dem Vorbild der Natur – für umweltfreundliche katalytische Prozesse einsetzen lassen.

Artikel lesen