Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

Meilenstein für den Denkmalschutz

Ulmer Chemiker haben einen Schutzfilm entwickelt, der Bauwerke oder etwa Statuen aus Naturstein vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Die transparente Flüssigkeit POM-IL wirkt sowohl als Schutzschild gegen sauren Regen als auch gegen Biofilme, die durch Bakterien verursacht werden. Anhand von "Härtetests" konnten die Chemiker um Prof. Carsten Streb die Wirksamkeit und Beständigkeit des Korrosionsschutzes nachweisen.

Artikel lesen

Neuer ALS-Bluttest: Hilfe bei der Differenzialdiagnose und Hinweise auf Krankheitsverlauf

Forschende der Universitäten Ulm und Mailand haben einen Bluttest entwickelt, der die Diagnose der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) erleichtert. Der neue Test hilft, die ALS von anderen neurodegenerativen Erkrankungen zu unterscheiden. Weiterhin erlaubt er eine Prognose des Krankheitsverlaufs. Die Blutuntersuchung eignet sich besonders für größere Kohorten, beispielsweise im Zuge von klinischen Studien, sowie für Patienten, bei denen aus medizinischen Gründen keine Liquorpunktion möglich ist.

Artikel lesen

Ulmer Frauenwirtschaftstage 2018 — DIE Digitalisierung ist weiblich

Der digitale Wandel der Arbeits- und Berufswelt ist keine Entwicklung, der vornehmlich männliche Beschäftigte ausgesetzt sind. Vielmehr verändert sich auch für Frauen die Arbeitswelt in ähnlichem Umfang. Studien belegen, dass im Vergleich zu männlichen Beschäftigten Frauen in einigen Bereichen häufiger mit negativen Auswirkungen der Digitalisierung konfrontiert sind, auch wenn sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen von der Digitalisierung profitieren.

Artikel lesen

Beurer und Gruner + Jahr schnüren Produktpaket für mehr Gelassenheit

Jeder fünfte Deutsche leidet unter Dauerstress. In Zeiten ständiger Erreichbarkeit, Alltagshektik und Leistungsdruck kommen Ruhephasen oft zu kurz. Die neue Meditations-App Balloon von Gruner + Jahr bietet Abhilfe: Nur zehn Minuten Meditieren am Tag genügen, um ausgeglichener und entspannter zu werden. Neben einer breiten Kursauswahl zu Themen wie Schlaf, Stress oder Konzentration bietet Balloon ab sofort auch maßgeschneiderte Begleitkurse zu zwei Beurer-Produkten.

Artikel lesen

Chemische Kommunikation mit „Samentaxis“: Der Duft reifer Früchte lockt Lemuren an

Auf Madagaskar sind Lemuren als Samenausbreiter gefragt. In der Fachzeitschrift Science Advances zeigen Ulmer Biologen nun, dass entsprechende Pflanzen die Primaten mit duftenden Früchten anlocken. Dabei unterscheidet sich der Duft reifer und unreifer Früchte erheblich, was den geruchsorientierten Lemuren die Nahrungssuche erleichtert. Dieses Beispiel der Ko-Evolution von Pflanzen und ihren bevorzugten "Samentaxis", den Lemuren, lässt sich womöglich auf andere Systeme übertragen.

Artikel lesen

Erfolg bei der Exzellenzstrategie: Uni Ulm erhält Cluster im Bereich Batterieforschung

Die Universität Ulm ist exzellent in der Batterieforschung! Mit dem Antrag "Energiespeicherung jenseits von Lithium - neue Speicherkonzepte für eine nachhaltige Zukunft" haben die Universität Ulm und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei der hochkompetitiven Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder überzeugt. Sie erhalten ein Exzellenzcluster und somit bis zu 10 Millionen Euro jährlich für zunächst sieben Jahre.

Artikel lesen

HNU-Campus: Neubau der Hochschule Neu-Ulm feierlich eröffnet

Die Eröffnung des zweiten Hochschulgebäudes feiert die Hochschule Neu-Ulm (HNU) mit 150 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Nach 2,5 Jahren Bauzeit und pünktlich zum Anfang des Wintersemesters 2018/19 wird der Neubau gemeinsam mit Prof. Dr. Marion Kiechle, bayerische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, feierlich eingeweiht. Der HNU-Campus bietet mit dem 3.900 Quadratmeter großen Neubau beste Lern- und Arbeitsbedingungen.

Artikel lesen