Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

Gezielte Massage mit der neuen Massage Gun

Wer unter Muskelverspannungen, Schmerzen oder Müdigkeit leidet, der kann mit einer gezielten Triggerpunktmassage gegen diese Probleme ankämpfen. Das neue Muskelmassagegerät MG 180 liegt besonders gut in der Hand und kann dadurch auch ohne fremde Hilfe problemlos angewendet werden.

Artikel lesen

Im Kampf gegen Corona überdurchschnittlich stark

An vorderster Front forschen Ulmer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im Kampf gegen das Corona-Virus, und das sehr erfolgreich. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert nun vier Projekte von Forschern der Universität und des Universitätsklinikums Ulm in der neu aufgelegen Fokus-Förderung zu COVID-19 mit über 428 000 Euro. Keine andere wissenschaftliche Einrichtung in Deutschland war mit so vielen Einreichungen erfolgreich.

Artikel lesen

nanuuu – Kinoclipwettbewerb: Gewonnen hat...

Wir haben einen neuen Kino-Werbeclip für unsere Innovationsplattform www.nanuuu.de gesucht. Die Anforderungen an die TeilnehmerInnen des Wettbewerbs: Zeige uns mit deinem Kinospot warum nanuuu innovativ und wichtig für Ulm und Neu-Ulm ist und Spaß macht und eine super Vernetzung ermöglicht. Animationsclip oder Realclip, alles ist möglich.
Den ersten Platz und somit gewonnen hat, Niko Burkert mit seinem Video. Wir gratulieren!!!

Artikel lesen

Ulmer Chemiker mit ERC Consolidator Grant ausgezeichnet

Der Ulmer Chemiker Prof. Carsten Streb hat einen hochkarätigen ERC Consolidator Grant über 2 Mio. Euro eingeworben. In seinem geförderten Projekt SupraVox will Streb das Materialdesign für Zukunftstechnologien revolutionieren. Dafür muss er unter anderem die Kontrolle über Struktur und Reaktivität von Metalloxiden von der atomaren Ebene aufwärts erlangen. Projektziel sind Materialien nach Maß - für unter anderem hochleistungsfähige Batterien, die Quantenelektronik oder Informationstechnologie.

Artikel lesen

Flamingos mit Blei im Gefieder

Die Anreicherung von Schwermetallen und Spurenelementen in Mündungsgebieten von Flüssen macht Wildvögeln zu schaffen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Uni Ulm zur gesundheitlichen Auswirkung der Bioakkumulation von Schadstoffen auf natürliche Flamingo-Populationen. Gemeinsam mit Forschenden aus Frankreich, Italien und Spanien haben die Ulmer Biologinnen und Biologen Rosaflamingos aus unterschiedlich belasteten Lagunen und Flussmündungsgebieten in Südfrankreich und Andalusien untersucht.

Artikel lesen

Hautkrebs frühzeitig erkennen - Otto von Guericke-Preis 2020 geht nach Ulm

Wissenschaftler des Instituts für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik an der Universität Ulm (ILM) haben jetzt ein neuartiges Verfahren zur Hautkrebsfrüherkennung entwickelt, das die Diagnostik präziser, kostengünstiger und einfacher macht. Mithilfe eines hyperspektralen Kamerasystems, kombiniert mit strukturierter Beleuchtung, können Vorstufen bösartiger Melanome und kleinste Unterschiede in der Mikrostruktur des Gewebes zuverlässig detektiert werden.

Artikel lesen